112-1251_img.jpg - 21 (Kbytes)   

 

 

 

 

 

 

 

Name der Tour:  
Leutascher Dreitorspitze, 2682m 
 

Bundesland:  
Tirol 
 

Gebirgsgruppe:  
Wetterstein 
 

Kategorie:  
Bergtour 
 

Bearbeiter:  
Martin Golser 
 

Dauer:  
ca. 7h 
 

Schwierigkeitsgrad  
Mittel - Schwer 
 

 
 
 

Daten:  
Ca. 7h, 1600Hm

 
 

Ausgangspunkt:  
Reindlau - Unterleutasch, Parkplatz 
 
Lawinenbeurteilung für Wintertouren:
LG0= nur Waldbereich.
LG1= auch offenes Gelände, nicht steil.
LG2= offenes, Steiles Gelände.

Lawinen:  
Sommertour 
 

 
 
 

Beschreibung:  
Die Dreitorspitze, höchster Leutascher Berg und doch ein Gheimtipp

Auf markiertem Weg bzw. Steig zunächst in bewaldetem Gebiet links am Berglbach entlang, durch das Bergleintal.
Dann recht steil ansteigend vorbei an den Felsen des Öfelekopfs und später an der unbewirtschafteten Mustersteinhütte ins Leutascher Platt.
Von dort durch eine stellenweise rund 45 Grad steile Fels- bzw. Eisrinne zwischen Leutascher und Partenkirchener Dreitorspitze. Auf den Gipfelgrat und über diesen schließlich in wenigen Minuten zum Gipfel ( vier bis fünf Stunden).

Abstieg: Gleiche Route oder bald nach der Eisrinne rechts abzweigen zum 2211 m hoch gelegenen Söllerpass, über Serpentinen sehr steil und ausgesetzt ins Puittal und in den Leutascher Ortsteil Lehner (1100m).

Schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt in Reindlau.

Martin Golser

Ein BERGE-TROL Fan
 
 

 
 
 

Anfahrtsbeschreibung:  
Von Seefeld Straße in die Leutasch, oder von Telfs über Mösern, oder von Mittenwald 
 

 
 
 

Kartenempfehlung:  
Kompass Wanderkarte Blatt 5, Wettersteingebirge 
 

 
 
 

Geführte Tour:  
 

Name und Anschrift des Führers:  
 
 

Telefon:  
 
 

E- Mail:  
 
 

Homepage:  
 
 

 

 

 

 

 

 

Dokument

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstellt am:

 

03.06.2003 ( golser )

  >> Weitere Touren im Alpinweb, der interaktiven Tourensammlung. 


  das Alpin- und Reiseportal